Start zur Junioren Weltmeisterschaft in Ottensheim (Österreich)


Durch einen Sieg im Vorlauf und im Viertelfinale haben sich Lukas Oberhausen und Frederik Prigge von der RG Treis-Karden, die auf der Junioren WM in Ottensheim (AUT) für den DRV im Zweier ohne Steuermann an den Start gehen, für das Halbfinale qualifiziert. Im Vorlauf traf man auf die Boote aus Südafrika, Brasilien und Australien. Nach 500 Meter lag das deutsche Boot zusammen mit Südafrika und Australien an der Spitze des Feldes, bevor man sich im zweiten Streckenabschnitt absetzten konnte und den Vorsprung bis ins Ziel verteidigte. Platz eins für Lukas Oberhausen und Frederik Prigge bedeutet den sicheren Einzug in das Viertelfinale. Das Viertelfinalrennen ging die Mannschaft von Trainer Michael Hippert (ebenfalls Treis-Karden) etwas schneller an als im Vorlauf. Bereits nach den ersten Schlägen war der Mannschaft anzusehen, dass sie das Rennen unbedingt als Sieger beenden wollte. Ein Vorsprung von einer Sekunde auf den ersten 500 Meter folgte ein kontinuierlicher Ausbau des Vorsprungs bis ins Ziel. Der Zieleinlauf sah Deutschland vor Rumänien, Georgien, Lettland, Großbritannien und Ungarn. Im nun anstehenden Halbfinale muss das Boot von der Mosel mindestens den dritten Platz belegen um in das Finale, dass am Samstag statt findet, einzuziehen. Wir wünschen dabei viel Erfolg!





Rudergesellschaft Treis-Karden, Moselallee 44, 56253 Treis-Karden
Copyright © 07/2019 Rudergesellschaft Treis-Karden 1969 e. V.
Impressum
Alle Rechte vorbehalten.