U 23 Weltmeisterschaft in Linz/Ottensheim (AUT)


Jonas Wiesen von der Rudergesellschaft Treis-Karden gewinnt die Bronzemedaille bei der U 23 Weltmeisterschaft im österreichischen Linz als Steuermann des Männer Vierers. "Eine Medaille im A Finale am Samstag können wir erreichen," hatte Jonas Wiesen nach dem gewonnenen Hoffnungslauf vorher gesagt, "Die Zieleinläufe der Vorentscheidungen waren knapp und wir sind noch steigerungsfähig." Der 17-jährige Steuermann sollte Recht behalten, denn es war ein spannendes A Finale über die 2000 Meter Wettkampfstrecke und sein Team mit Schlagmann Matthias Hörnschemeyer (Osnabrück), Carl Moritz Reinke (Ems-Jade-Weser), Torben Johannesen (Bergedorf) und Jan Hendrik Bernhard (Hamburg) zeigte sich zum richtigen Zeitpunkt topfit. Mit einem schnellen Start setzte sich das deutsche Boot hinter dem großen Favoriten Italien auf Rang zwei, knapp gefolgt von Australien und Neuseeland. Bei Streckenhälfte führt das Boot aus Italien mit einer Bootslänge, dahinter auf Platz zwei immer noch das deutsche Boot, dass aber nun von Neuseeland angegriffen wird. Diesen drei Mannschaften können die Verfolgerboote aus Australien, Kanada und Frankreich nicht mehr folgen und Jonas Wiesen spornt noch einmal seine Mannschaft zum Endspurt an, doch Neuseeland fährt mit einem "Luftkasten" am deutschen Boot vorbei. Gold gewinnt Italien, Silber geht an Neuseeland und die Bronzemedaille an die deutsche Mannschaft. Der Vierer aus Australien, der im Vorlauf noch 8 hundertstel Sekunden schneller war als die Deutschen, bleibt nun mehr als eine Bootslänge dahinter und wird vierter, auf den weiteren Plätzen Kanada und Frankreich.







Rudergesellschaft Treis-Karden, Moselallee 44, 56253 Treis-Karden
Copyright © 02/2023 Rudergesellschaft Treis-Karden 1969 e. V.
Impressum
Alle Rechte vorbehalten.