Ergo Cup in Kettwig


Svenja Klee gewinnt die erste Medaille des Jahres für die Rudergesellschaft Treis-Karden. Bei der Finalveranstaltung der Deutschen Ruderergometer Meisterschaft des Winters 2013/2014 siegt sie in Essen-Kettwig in der Altersklasse der Leichtgewichts Juniorinnen B und wird mit der geruderten Zeit Deutsche Vizemeisterin. Zuerst aber musste sich Svenja Klee zum Finale der besten 10 qualifizieren, was ihr mit einem dritten Platz unter den 29 Starterinnen sicher gelingt. Einen "Treppchenplatz" hatte sie sich im Finale ausgerechnet und sich hierzu den Rennverlauf eingeteilt. Bei Streckenhälfte der 1500 Meter Wettkampfstrecke lag sie auf dem dritten Platz. Hier merkte sie, dass die Konkurrenz vor ihr etwas langsamer wurde und griff die beiden Führenden aus Essen und München an. Langsam ruderte sie sich an ihnen vorbei und übernahm eine knappe Führung. Im Endspurt kontert die favorisierte Carolin Sahlmann aus Essen und zeitgleich geht sie mit Svenja Klee in 5:42,1 Minuten über die Ziellinie. Beide gewinnen den Tageswettbewerb, doch Salmann hatte in Vorlauf die Bestzeit mit 5:41,4 Minuten gefahren und wird Deutsche Jugendmeisterin, Svenja Klee gewinnt die Silbermedaille. Mit jeweils persönlichen Bestzeiten ruderten weitere fünf Aktive der RG Treis-Karden in ihren Rennen. Der erfolgsgewohnte Alexander Diedrich, der jetzt bei den Leichtgewichts Männern startet, belegt Platz 24. Eva Sackenheim (U17) kommt auf Rang 17 von 41 Startern, Tim Bier wird Neunter und Jonas Weber 26. im Rennen der U17 Leichtgewichte in Konkurrenz von 79 Startern. Jonathan Müller (U 19, Leichtgewicht) belegt bei 42 Startern Platz 14. Die platzierten Leistungsruderer sind Schüler des Kurfürst-Balduin Gymnasiums Münstermaifeld, der "Partnerschule des Sports".







Rudergesellschaft Treis-Karden, Moselallee 44, 56253 Treis-Karden
Copyright © 02/2023 Rudergesellschaft Treis-Karden 1969 e. V.
Impressum
Alle Rechte vorbehalten.