Weltmeisterschaft in Sarasota (USA)


Jonas Wiesen von der Rudergesellschaft Treis-Karden und seine Mannschaft mit Malte Großmann (Hamburg) und Finn Schröder (Lübeck) gewinnen im Männer Zweier mit Steuermann die WM Bronzemedaille. Nach Vor- und Hoffnungslauf stand fest, Großbritannien und Australien sind die Hauptfavoriten auf den Titel und auch das deutsche Boot gehört dazu. "Wir wollen eine Medaille", hatte Jonas Wiesen bereits bei der Anreise postuliert und erlebte nun im Finale bei den Weltmeisterschaften in Sarasota/Florida auf der Regattabahn im Nathan Benderson Park einen kuriosen Rennverlauf. Australien geht nach dem Start sofort in Führung, gefolgt von Großbritannien. Deutschland rudert mit Ungarn 1500 Meter gleichauf. Dann in der Endspurtphase erhöhen das deutsche und das ungarische Boot die Schlagfrequenzen und ziehen am Boot der Briten vorbei und kommen dem führenden Boot aus Australien immer näher. Australien schwächelt und die Ungarn, mit denen niemand gerechnet hatte, spurten vorbei auf Platz eins, Australien wird noch Zweiter und das deutsche Boot mit Jonas Wiesen, Malte Großmann und Finn Schröder gewinnen die Bronzemedaille. Die weiteren Plätze gehen nach Großbritannien, Italien und Spanien. Für Deutschland ist das die zweite Medaille dieser WM, aber der Deutschlandachter wird die Bilanz sicherlich noch verbessern. Freude herrscht bei der Rudergesellschaft Treis-Karden über den Medaillengewinn und vor allem in Brieden, dem Wohnort von Jonas Wiesen.





Rudergesellschaft Treis-Karden, Moselallee 44, 56253 Treis-Karden
Copyright © 10/2017 Rudergesellschaft Treis-Karden 1969 e. V.
Impressum
Alle Rechte vorbehalten.