Ergo WM in Long Beach (USA)


Klaus Bischof von der Rudergesellschaft Treis-Karden hat es geschafft. Mit 6:28,1 Minuten auf der Normalstrecke von 2000 Metern wird er zum zweiten Mal, nach 2011, Weltmeister bei den Masters im Indoor Rudern. Der 52-jährige Versicherungskaufmann aus Treis-Karden hatte sich mit Bestzeiten zur World Rowing Indoor Championships in Long Beach, Kalifornien empfohlen und wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Der Sieg bei dieser WM war das Hauptziel, obwohl er auch mit dem Weltrekord von Paul Siebach (USA) aus dem Jahr 2000 liebäugelte, den er aber mit drei Sekunden knapp verfehlte. Nach Stufen- und Teilstreckentests in der letzten Trainingsphase konzentrierte er sich auf den Sieg und den Weltmeistertitel. Silber ging mit 6:45,3 Minuten nach Großbritannien, Bronze mit 6:49,6 Minuten nach Kanada. Ansonsten war dieser schöne Erfolg sorgfältig geplant, gesteuert und umgesetzt. “Es ist Spitzensport, trotz Masterklasse.“ so sein langjähriger Trainer Michael Hippert, „Die Strukturen eines Hochleistungstrainings werden von Klaus voll und diszipliniert erfüllt“. Bisher war Bischof fünfmal Deutscher Meister auf der 30 Minuten Distanz. 2010 Europameister und 2011 Weltmeister auf der 2000 m Strecke und nun auch 2019 mit 6:28,1 Minuten.





Rudergesellschaft Treis-Karden, Moselallee 44, 56253 Treis-Karden
Copyright © 07/2019 Rudergesellschaft Treis-Karden 1969 e. V.
Impressum
Alle Rechte vorbehalten.