Landesentscheid "Jugend trainiert für Olympia" in Mainz


Zwei Siege, im Jungen Gig Doppelvierer der Altersklasse U18 und im Jungen Doppelvierer U15, errang das Kurfürst-Balduin Gymnasium Münstermaifeld beim Landesentscheid der Schulen von Rheinland-Pfalz. Schlagmann Simon Haible, Julian Harwardt, David Kindsvater, Felix Dieterich mit Steuerfrau Eva Haible gewinnen ihre Konkurrenz mit Vierer Bestzeit auf der 1000 Meter Wettkampfstrecke und qualifizieren sich zum Herbstfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin. Gleichsam leistungsstark und erfolgreich als Landessieger zeigte sich die Jungen Mannschaft mit Schlagmann Felix Bischof, Alexander Kindsvater, Jannick Teiher, Christian Illgen und Steuermann Lorenz Forsmann. Auch die beiden weiteren Boote des „KuBa“, der Partnerschule des Sports, wussten mit Silbermedaillen zu überzeugen. Der Mädchen Doppelvierer mit Maren Maur, Inja Gerhartz, Lena Gewald, Clara Severin und Steuermann Alexander Kindsvater konnten im Vorlauf den späteren Sieger, die Maria-Ward Schule Mainz, noch knapp hinter sich lassen und lieferten sich im Finale einen spannenden Bord an Bord Kampf über die ganze Rennstrecke, den sie nur mit Bugballlänge verloren geben mussten. Der Mädchen Doppeövierer U15 mit Eva Haible, Lea Bauer, Alena Röser, Felicitas Welter und Steuerfrau Susanne Sobol fuhren in einem technisch guten Rennen des Rennvierers auf den Silberrang. Der Jungen Gig Doppelvierer U15 mit Tom Herrmann, Silvester Zabokrickij, Johannes Werner, Lorenz Forsmann und Steuerfrau Eva Haible schieden im 500 Meter Rennen bereits im Vorlauf aus dem Wettbewerb aus. Das Bundsfinale für die „Gold Boote“ findet im September in Berlin statt. Hier werden sie mit weiteren 6 Booten aus Rheinland-Pfalz gegen die Landessieger der anderen Bundesländer antreten. Das Training der erfolgreichen Mannschaften fand beim Ruder-Kooperationspartner RG Treis-Karden statt.





Rudergesellschaft Treis-Karden, Moselallee 44, 56253 Treis-Karden
Copyright © 07/2019 Rudergesellschaft Treis-Karden 1969 e. V.
Impressum
Alle Rechte vorbehalten.