Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin


Für das Herbstfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin hatten sich zwei Boote des Kurfürst-Balduin Gymnasiums Münstermaifeld qualifiziert und überzeugten dort mit dem sechsten und siebten Platz. Das Training der beiden erfolgreichen Mannschaften fand bei der RG Treis-Karden statt und zeigt die gelungene Kooperation von Schule und Verein. Nach einem harten Vorlauf konnte sich der Jungen Doppelvierer der Altersklasse U15 mit Schlagmann Felix Bischof, Alexander Kindsvater, Yannick Teiher, Christian Ilgen und Steuermann Lorenz Forsmann unmittelbar für das Halbfinale qualifizieren. Aufgrund des guten Abschneidens im Vorlauf blieb der Mannschaft der kräftezehrende Hoffnungslauf erspart. Im Halbfinale erreichte die Mannschaft einen beachtenswerten zweiten Platz und konnte sich als einziges Boot aus Rheinland-Pfalz für das große Finale qualifizieren, wobei sie in der deutschlandweiten Gesamtwertung den sechsten Platz erreichten. Auch der Jungen Gig Doppelvierer der Altersklasse U18 mit Schlagmann Simon Haible, Julian Harward, David Kindsvater, Felix Diederichs und Steuerfrau Eva Haible überzeugte in Berlin. Genau wie das jüngere Pendant, konnte sich auch diese Mannschaft nach einem gelungenen Vorlauf unmittelbar für das Halbfinale qualifizieren. Gegen ausgesprochen starke Konkurrenz errang das Boot nach einem vierten Platz im Halbfinale in einer spannenden Aufholjagt den Sieg im kleine Finale und wurde deutschlandweit Siebter. Das Training der erfolgreichen Mannschaften fand beim Ruder-Kooperationspartner RG Treis-Karden statt, unter der Leitung von Michael Hippert, Anna Heidler, Leon Spieß und Timo Sesterhenn. Die Trainer waren nicht nur mit der Leistung ihrer Mannschaften zufrieden, sondern auch mit deren Zielorientierung. sowie ihre an den Tag gelegten Disziplin auf und abseits des Regattaplatzes.





Rudergesellschaft Treis-Karden, Moselallee 44, 56253 Treis-Karden
Copyright © 11/2019 Rudergesellschaft Treis-Karden 1969 e. V.
Impressum
Alle Rechte vorbehalten.