Ergo WM in Paris (FRA)


Klaus Bischof von der Rudergesellschaft Treis-Karden startete bei den World Rowing Indoor Championships auf dem Ruderergometer und wird zum dritten Mal Weltmeister. Bischof, der diesjährige Bronzemedaillengewinner der offenen Deutschen Meisterschaft und Weltrekordler seiner Altersklasse, startet hier in der Altersklasse 50 bis 54 auf der Wettkampfstrecke von 2000 Metern. 51 Nationen hatten zu diesen offiziellen Weltmeisterschaften des internationalen Ruderverbands FISA gemeldet und das Konkurrentenfeld von Klaus Bischof zeigte mit 36 Teilnehmern Masse und Klasse. „Nach den bis jetzt gezeigten Leistungen der Konkurrenz könnte wieder ein Sieg gelingen, aber es gibt immer noch einen, dessen Leistungsfähigkeit man nicht kennt“, so Bischof vor dem Wettkampf. Während sich Klaus Bischof im Coubertin Stadion, direkt nach dem Start an die erste Position setzte, entspannte sich im Verfolgerfeld ein spannender Rennverlauf um die Plätze. Bischof fährt eine konstant hohe Geschwindigkeit, der kein Konkurrent folgen kann und gewinnt Gold. Die weiteren Medaillen gehen an Slim Amery (GBR) 6:42,8 min mit Silber und Bronze an Sebastian Coguic (FRA). Den von ihm selbst gehaltenen Weltrekord verbesserte Bischof nicht, erruderte jedoch mit 6:28,9 ein respektables Endergebnis.







Rudergesellschaft Treis-Karden, Moselallee 44, 56253 Treis-Karden
Copyright © 07/2020 Rudergesellschaft Treis-Karden 1969 e. V.
Impressum
Alle Rechte vorbehalten.