Sichtung in Münstermaifeld


Nach einem gemeinsamen Konzept der Rudergesellschaft Treis-Karden und des Kurfürst- Balduin Gymnasiums Münstermaifeld sichtete das Gymnasium neue Rudertalente in den 6. Klassen. Unter der Regie von OSTR Timo Sesterhenn und Sportlehrer Jonas Weber gaben insgesamt 87 interessierte Jungen und Mädchen in dem 8 Minuten dauernden Ruderergometer Wettkampf ihr Bestes und versuchten, in dieser Zeit eine möglichst große Distanz zurückzulegen. Ziel war einerseits den Klassenzusammenhalt durch den gemeinsamen Ruderwettkampf zu stärken und andererseits neue Talente für die Anfänger Ruder-AG zu sichten. Schnellste Klasse war die 6b, deren Schüler im Schnitt 1606 m zurücklegten, gefolgt von den Klassen 6c (1553m), 6a (1521m) und 6d (1507 m). Schnellstes Mädchen war Julia Awad, gefolgt von Emily Bryan, Lucia Frieb-Preis und Joelina Velten. Louis Järke konnte als schnellster Junge der Jahrgangsstufe 6 brillieren, vor Leonard Remy und Ben Gerte. Geehrt wurden die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler vom Deutschen Meister und Europameister Tim Bier aus Dünfus, ABI-Absolvent des Kurfürst-Balduin Gymnasiums 2018 und dessen sportliche Karriere ebenfalls bei einer Sichtung begann. Von der Rudergesellschaft Treis-Karden war der 2. Vors. Michael Hippert mit besonderem Interesse anwesend. Er ist gleichzeitig der 1. Vorsitzende des Fördervereins „Team Paris 2024“, der sich die Aufgabe gestellt hat, den Ruderleistungssport besonders zu fördern. Vom Landessportbund Rheinland-Pfalz waren Anna Pölger und Steffen Jackobs anwesend, die von der professionellen Talentsichtung beeindruckt waren.





Rudergesellschaft Treis-Karden, Moselallee 44, 56253 Treis-Karden
Copyright © 06/2024 Rudergesellschaft Treis-Karden 1969 e. V.
Impressum
Alle Rechte vorbehalten.