World Cup in Luzern (Schweiz)


Jonas Wiesen aus dem Eifelort Brieden, der für die Rudergesellschaft Treis-Karden an den Start geht, wird mit dem Deutschlandachter fünfter beim dritten Weltcuprennen in Luzern auf dem „Göttersee“, wie der Rotsee auch genannt wird. Nach dem sehr ordentlichen dritten Platz im Vorlauf der Achterkonkurrenz hinter dem Top Favoriten Großbritannien und nur knapp hinter den Niederlanden und dem zweiten Platz im Hoffnungslauf erreichte das Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes das Finale der schnellsten Achtermannschaften. Es schien, dass Großbritannien nicht zuschlagen sei und vier Boote um Silber und Bronze kämpfen würden, zu denen auch das Boot mit Jonas Wiesen gehört. Doch es kam total anders. Australien schlägt den Top Favoriten Großbritannien, dritter wird die Niederlande, Vize Europameister Rumänien wird Vierter und das deutsche Boot nach zu zögerlichem Rennbeginn fünfter. Beim zweiten Weltcup vor drei Wochen in Varese, betrug der Rückstand zum Sieger Australien nur eine halbe Sekunde.





Rudergesellschaft Treis-Karden, Moselallee 44, 56253 Treis-Karden
Copyright © 06/2024 Rudergesellschaft Treis-Karden 1969 e. V.
Impressum
Alle Rechte vorbehalten.